Mi., 09. März | Onlinekurs via Zoom

Job und Kind - Wie schaffe ich das?

Onlinekurs am Mittwoch 09.03.2022 Mittwoch 16.03.2022 Mittwoch 23.03.2022 jeweils von 09:00 – 12:00 Uhr
Job und Kind - Wie schaffe ich das?

Zeit & Ort

09. März 2022, 09:00 – 12:00
Onlinekurs via Zoom

Über die Veranstaltung

Job und Kind – Wie schaffe ich das?

Der Weg zu einer fairen und gesunden Vereinbarkeit von Familie und Beruf führt über die richtige Verteilung der Aufgaben und vor allem der Verantwortung sowie einer effektiven Organisation. Sie planen den Wiedereinstieg oder sind bereits berufstätige Mutter oder Vater? In diesem Gruppencoaching erhalten Sie erhellende Impulse und konkrete Tipps, wie Sie Familie und Beruf und auch sich selbst gerecht werden.

Inhalte

· Persönliche Inventur: Wie steht es bei mir?

· Vision und Ziele: Wo will ich hin?

· Selbst- und Zeitmanagement: effektiv und effizient

· Verteilung der Aufgaben und Verantwortung: fair und gesund

· Kommunikation: verstehen und verstanden werden

· Life-Work-Balance: den Anforderungen im Außen und sich selbst gerecht werden

Veranstaltung

Onlinekurs via Zoom

Veranstaltungsdatum:

Mittwoch 09.03.2022 von 09:00 – 12:00 Uhr

Mittwoch 16.03.2022 von 09:00 – 12:00 Uhr

Mittwoch 23.03.2022 von 09:00 – 12:00 Uhr

Zielgruppe

Berufstätige Eltern oder solche, die zukünftig wieder beruflich einsteigen wollen und eine Lösung für den Alltag suchen

Voraussetzungen

Handy, Tablet oder Laptop mit Kamera und stabiler Internetverbindung

Referentinnen

Claudia Lechner und Regina Weber, Projektmanagerinnen in der Servicestelle Bad Tölz

Die Teilnahme ist kostenfrei. Max. 12 Teilnehmerinnen

Anmeldung über die Homepage oder per Mail bis Montag, 07.03.2022, an: nadia.bruch@frau-und-beruf.net bitte unter Angabe Ihres vollständigen Namens mit vollständigen Kontaktdaten (Anschrift, Telefonnummer, Email-Adresse).

Das Angebot wird vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des europäischen Sozialfonds der Europäischen Union und aus Landesmitteln des Freistaats Bayern gefördert.

Diese Veranstaltung teilen