Do., 28. Apr. | Bad Tölz

Visionscollage - so komme ich meiner (beruflichen) Vision näher!

Donnerstag 28.04.2022 von 17:00 - 21:00 Uhr Donnerstag 23.06.2022 von 17:00 - 21:00 Uhr
Visionscollage - so komme ich meiner (beruflichen) Vision näher!

Zeit & Ort

28. Apr., 17:00 – 21:00
Bad Tölz, Prof.-Max-Lange-Platz 5, 83646 Bad Tölz, Deutschland

Über die Veranstaltung

Visionscollage – so komme ich meiner (beruflichen) Vision näher!

· Wer will ich sein?

· Wie soll mein Leben aussehen?

· Was ist mir wichtig?

· Was wünsche ich mir für die (berufliche) Zukunft?

Eine schöne Möglichkeit sich diesen Fragen zu nähern, ist das Gestalten einer Visionscollage. Einen Abend lang können Sie durch Zeitschriften blättern, alles ausschneiden, was Sie spontan anspricht und diese Puzzleteile dann zu einer bunten Collage zusammensetzen. Sie werden staunen, welche Ideen und Impulse dabei entstehen, wie viel Klarheit sie gewinnen können und vor allem, wie viel Spaß dieser kreative Schaffensprozess machen kann. Im zweiten Teil des Kurses erfahren Sie dann, welche Botschaften in Ihrer Visionscollage versteckt sind, tauschen sich über Ihre bisherigen Erfahrungen aus und planen konkrete Schritte, um Ihrer Vision näher zu kommen.

Veranstaltung

Präsenzkurs in Bad Tölz Frau und Beruf GmbH, Prof.-Max-Lange-Platz 5 / EG, 83646 Bad Tölz

Veranstaltungsdatum

Do 28.04.2022 von 17:00 – 21:00 Uhr

Do 23.06.2022 von 17:00 – 21:00 Uhr

Zielgruppe

Alle Personen, die sich bewusst Zeit nehmen möchten, um über ihre (berufliche) Zukunft nachzudenken

Voraussetzungen

Die geltenden Hygiene-und Schutzvorschriften für den Veranstaltungsort sind zu beachten

Referentin

Regina Weber, Projektmanagerin der Tölzer Servicestelle Frau und Beruf

Die Teilnahme ist kostenfrei. Max. 12 Teilnehmende

Anmeldung über die Homepage oder per Mail bis Montag, 25.04.2022, an: nadia.bruch@frau-und-beruf.net bitte unter Angabe Ihres vollständigen Namens mit vollständigen Kontaktdaten (Anschrift, Telefonnummer, E-Mail Adresse).

Das Angebot wird vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union und aus Landesmitteln des Freistaats Bayern gefördert.

Diese Veranstaltung teilen